Hohenkogl Alpaka

Faszination Alpaka

Unsere Alpakas

Alpakas sind sehr sensible Tiere die sehr emphatisch sind aber Alpakas sind auch ein bisschen wie wir Menschen: jeder hat seinen eigenen Charakter, seinen eigenen Kopf und natürlich seine eigene Frisur!
Unsere Herde stellt sich nun kurz vor:

Waratah Flats Butterfly (2006)

Die Diva

Unsere Butterfly geniest nun als eine von 4 Damen ihre „Frühpension“ bei uns auf der Weide. Alleine ihr Blick bringt einen schon zum lachen. Sie ist zwar immer die erste wenn es ums fressen geht, dennoch hören Ihre Blüsch-Ohren alles und sie ist sehr schreck- sprunghaft. Ihr wunderschönes Vlies trägt die Farbe hellbraun.

AL Love is in the Air (2007)

Die Gemütliche

Love ist die zweite Dame in der Runde der 4 die ebenfalls ihre Frühpension bei uns geniest. Sie hat immer einen herrlichen „Schlafzimmerblick“ aufgelegt und ist eher die gemütlichste der Runde. Dennoch ist sie die Leitstute und sie sagt stets wo es langgeht! Ihr Vlies trägt die Farbe weiß.

Farino (2013)

Das etwas arrogante Alpaka

…. Ist mit Abstand der arroganteste der Runde. Egal zu welcher Tageszeit man den Stall betritt, es muss generell einmal ein grimmiger/ arroganter Blick aufgesetzt werden. In seinem tiefsten Inneren ist er aber ein Herzensgutes Alpaka und macht bei unseren Spaziergängen meist das Schlusslicht da er der gemütlichste Geher in der Runde ist. Sein Vlies trägt ebenfalls weiß.

Fidibus (2015)

Der Chef

…… tja Fidibus ist eine kleine „Wildsau“. Obwohl er von Anfang an der Schüchternste war, hat sich im Laufe der Zeit heraus gestellt, dass er die Hosen in der Herde an hat. Im Kontakt mit Menschen ist er sehr zurückhaltend, aber seine Herde hat er voll im Griff und alle weichen wenn er kommt. Die Pflegemaßnahmen (Klauen schneiden, Zähne schleifen) erfordern zwei starke Männer denn er weis genau was er will und was er NICHT will. Dennoch haben wir ihn lieb 😉 Sein Vlies trägt ein wunderschönes Dunkelbraun.

Waratah Flats Butterfly (2006)

Die Diva

Unsere Butterfly geniest nun als eine von 4 Damen ihre „Frühpension“ bei uns auf der Weide. Alleine ihr Blick bringt einen schon zum lachen. Sie ist zwar immer die erste wenn es ums fressen geht, dennoch hören Ihre Blüsch-Ohren alles und sie ist sehr schreck- sprunghaft. Ihr wunderschönes Vlies trägt die Farbe hellbraun.

AL Love is in the Air (2007)

Die Gemütliche

Love ist die zweite Dame in der Runde der 4 die ebenfalls ihre Frühpension bei uns geniest. Sie hat immer einen herrlichen „Schlafzimmerblick“ aufgelegt und ist eher die gemütlichste der Runde. Dennoch ist sie die Leitstute und sie sagt stets wo es langgeht! Ihr Vlies trägt die Farbe weiß.

Farino (2013)

Das etwas arrogante Alpaka

…. Ist mit Abstand der arroganteste der Runde. Egal zu welcher Tageszeit man den Stall betritt, es muss generell einmal ein grimmiger/ arroganter Blick aufgesetzt werden. In seinem tiefsten Inneren ist er aber ein Herzensgutes Alpaka und macht bei unseren Spaziergängen meist das Schlusslicht da er der gemütlichste Geher in der Runde ist. Sein Vlies trägt ebenfalls weiß.

AL Fawnie (2017)

Die Selbstsichere

Fawnie ist gemeinsam mit ihrem Kumpel Georgy in unsere WG eingezogen. Sie geniest als 3 Dame der 4 Pensionisten in der Runde ebenfalls ihre Frühpension bei uns. Sie wurde sofort in die Herde aufgenommen und fühlt sich sehr wohl. Sie ist allerdings etwas mit Vorsicht zu genießen, denn obwohl sie sofort zu Futterschüssel stürzt, ist sie Menschen gegenüber sehr skeptisch und weis sich zu Verteidigen. Ihr Vlies trägt eine schöne Beige-Creme Farbe.

ABP George Cloony (2015)

Der Hübsche Möchtegern-Hengst

Mein persönlicher George Cloony hatte es wahrlich nicht leicht in der Herde. Denn Fidibus hat ihm gleich gezeigt wer der Chef in der Herde ist und das er seinen Rang nicht hergibt. Er hielt sich jedoch tapfer und nach einer Woche wurde auch er dann ohne weitere Widerrede in der Herde akzeptiert. Er weis wie hübsch das er ist und präsentiert sich dementsprechend gerne, aber meist nur von der Ferne! Er begleitet uns auch auf unseren Wanderungen aber hat es nicht gerne wenn man in streicheln will! Seine Vliesfarbe lässt keine Wünsche offen – ein Farbenspiel aus weiß, hell- und dunkelgrau.

Fidibus (2015)

Der Chef

…… tja Fidibus ist eine kleine „Wildsau“. Obwohl er von Anfang an der Schüchternste war, hat sich im Laufe der Zeit heraus gestellt, dass er die Hosen in der Herde an hat. Im Kontakt mit Menschen ist er sehr zurückhaltend, aber seine Herde hat er voll im Griff und alle weichen wenn er kommt. Die Pflegemaßnahmen (Klauen schneiden, Zähne schleifen) erfordern zwei starke Männer denn er weis genau was er will und was er NICHT will. Dennoch haben wir ihn lieb 😉 Sein Vlies trägt ein wunderschönes Dunkelbraun.

AL Fawnie (2017)

Die Selbstsichere

Fawnie ist gemeinsam mit ihrem Kumpel Georgy in unsere WG eingezogen. Sie geniest als 3 Dame der 4 Pensionisten in der Runde ebenfalls ihre Frühpension bei uns. Sie wurde sofort in die Herde aufgenommen und fühlt sich sehr wohl. Sie ist allerdings etwas mit Vorsicht zu genießen, denn obwohl sie sofort zu Futterschüssel stürzt, ist sie Menschen gegenüber sehr skeptisch und weis sich zu Verteidigen. Ihr Vlies trägt eine schöne Beige-Creme Farbe.

ABP George Cloony (2015)

Der Hübsche Möchtegern-Hengst

Mein persönlicher George Cloony hatte es wahrlich nicht leicht in der Herde. Denn Fidibus hat ihm gleich gezeigt wer der Chef in der Herde ist und das er seinen Rang nicht hergibt. Er hielt sich jedoch tapfer und nach einer Woche wurde auch er dann ohne weitere Widerrede in der Herde akzeptiert. Er weis wie hübsch das er ist und präsentiert sich dementsprechend gerne, aber meist nur von der Ferne! Er begleitet uns auch auf unseren Wanderungen aber hat es nicht gerne wenn man ihn streicheln will! Seine Vliesfarbe lässt keine Wünsche offen – ein Farbenspiel aus weiß, hell- und dunkelgrau.

Carlos (2012)

Das vorzeige Alpaka

Carlos durfte im Mai 2019 bei uns einziehen und ist der perfekte Anführer bei unseren geführten Alpakawanderungen. Er ist ein sehr neugieriges Kerlchen und auch sehr selbstsicher in der Natur unterwegs weshalb ihm so manch andere gerne folgen. Obwohl er einen kleinen „Schönheitsfehler“ bei seinen Ohren hat verfällt man sehr schnell seinem Charme und muss ihn einfach lieben. Sein Vlies trägt ein schönes Schwarz meist mit einer kessen Beatles Frisur!

Lucy (2009?)

Die Tapfere

Lucy hatte es wahrlich nicht leicht in Ihrem Leben! Die ersten Jahre verbrachte sie einsam mit einem Esel in einer nicht ganz Alpakagerechten WG und wir wissen auch nicht genau wie alt sie ist. Dann hatte sie Glück und kam zu ganz lieben Menschen in eine Alpaka WG die ihr lehrten, dass die 2-Beiner auch ihre Freunde sein können. Anfang 2020 ist sie mit ihren Jungspunden aus der alten WG bei uns eingezogen und genießt nun als 4 Pensionistin ihren Ruhestand. Da sie so „viele“ Alpakas auf einen Haufen nicht gewohnt ist, beschwert sie sich in regelmäßigen Abständen lautstark aber sie ist bereits deutlich entspannter und fordert auch mal ihre Kuscheleinheiten. Ihr Vlies trägt ein helles braun.

Manolo (2018)

Das vorzeige Alpaka 2.0

Manolo der Vollbruder von unserer Mariella und Charakterlich das volle Gegenteil! Er ist DAS vorzeige Alpaka schlecht hin und erleichtert Carlos etwas die Arbeit! Er fordert jeden Tag seine Kuscheleinheiten und lässt sich von der gesamten Herde am allerliebsten streicheln und bekuscheln! Vor allem für Kinder ist dies ein mega Erlebnis, denn das kleinste Kind kann selbstständig mit ihm Wandern und kuscheln da er super Vorsichtig ist! Auch sein Vlies trägt ein strahlendes weiß.

Carlos (2012)

Das vorzeige Alpaka

Carlos durfte im Mai 2019 bei uns einziehen und ist der perfekte Anführer bei unseren geführten Alpakawanderungen. Er ist ein sehr neugieriges Kerlchen und auch sehr selbstsicher in der Natur unterwegs weshalb ihm so manch andere gerne folgen. Obwohl er einen kleinen „Schönheitsfehler“ bei seinen Ohren hat verfällt man sehr schnell seinem Charme und muss ihn einfach lieben. Sein Vlies trägt ein schönes Schwarz meist mit einer kessen Beatles Frisur!

Lucy (2009?)

Die Tapfere

Lucy hatte es wahrlich nicht leicht in Ihrem Leben! Die ersten Jahre verbrachte sie einsam mit einem Esel in einer nicht ganz Alpakagerechten WG und wir wissen auch nicht genau wie alt sie ist. Dann hatte sie Glück und kam zu ganz lieben Menschen in eine Alpaka WG die ihr lehrten, dass die 2-Beiner auch ihre Freunde sein können. Anfang 2020 ist sie mit ihren Jungspunden aus der alten WG bei uns eingezogen und genießt nun als 4 Pensionistin ihren Ruhestand. Da sie so „viele“ Alpakas auf einen Haufen nicht gewohnt ist, beschwert sie sich in regelmäßigen Abständen lautstark aber sie ist bereits deutlich entspannter und fordert auch mal ihre Kuscheleinheiten. Ihr Vlies trägt ein helles braun.

Manolo (2018)

Das vorzeige Alpaka 2.0

Manolo ist der Vollbruder von unserer Mariella und Charakterlich das volle Gegenteil! Er ist DAS vorzeige Alpaka schlecht hin und erleichtert Carlos etwas die Arbeit! Er fordert jeden Tag seine Kuscheleinheiten und lässt sich von der gesamten Herde am allerliebsten streicheln und bekuscheln! Vor allem für Kinder ist dies ein mega Erlebnis, denn das kleinste Kind kann selbstständig mit ihm Wandern und kuscheln da er super Vorsichtig ist! Auch sein Vlies trägt ein strahlendes weiß.

Empire (2015)

Der Unscheinbare

Empire durfte gemeinsam mit Carlos in unsere Alpaka WG einziehen. Er ist eher ein sehr ruhiges Tier und braucht immer eine Weile um Vertrauen zu fassen. Auf Wanderungen ist er meist dabei und geht oft durch seine Unscheinbare Art in der Gruppe unter. Es ist eine Wohltat mit ihm zu gehen denn er strahlt eine unwahrscheinliche Ruhe aus und verzaubert so ganz schnell alle Herzen. Auch sein Vlies trägt ein schönes Schwarz.

Cyrus (2016)

Der Küsserkönig

Unser Cyrus ist seit seinem 1 Lebensjahr bei uns zu Hause und es hat sich im Laufe der Zeit herausgestellt, dass er ein kleiner Casanova ist. Zuerst zurückhaltend, doch wenn eine (meist) Dame sein Herz erobert hat und die Lippen spitzt, ist immer ein Küsschen für seine Süße drin. Sein Vlies trägt ein wunderschönes braun-schwarz.

Enzo (2018)

derWilde

Enzo ist der jüngste in der Runde und leider auch der unerzogenste! Er ist mit sehr engen Menschen bzw. Kinderkontakt aufgewachsen und hat leider etwas wenig Respekt. Je kleiner der 2-Beiner der ihm gegenüber tritt, desto vorsichtiger ist er da er seine ersten 2 Jahre quasi mit Kinder zusammen gelebt hat. Wenn man gewisse Regeln im Umgang mit ihm beachtet ist er jedoch ein braver Begleiter bei unseren Wanderungen. Sein Vlies trägt ein schönes dunkelbraun.

Mariella (2017)

Die Spucktussi

Tja Marielle ist etwas speziell!! Ihr Wuschelkopf lädt so richtig zum schmusen ein, dies ist jedoch keine gute Idee. Denn der Wuschelkopf hat einen sehr starken Charakter und weiß was sie NICHT will: kuscheln! Dies zeigt sie in dem sie einfach ab einem gewissen Abstand zum 2-Beiner einfach drauf los spuckt. Sie ist Leinenführig und bei den Wanderungen super brav, aber man hat immer das Risiko mit einer grünen Gesichtsmaske nach Hause zu kommen. Ihr Vlies trägt ein strahlendes Weiß.